Du kannst Zeichnen

  Herzlich Willkommen
zum Webinar: Du kannst zeichnen!

27. Dezember 2021

 

Leider ist das Webinar schon vorbei. Ich habe aber Good News für Dich:
Du kannst jetzt die Aufzeichnungen für eine kleine Summe kaufen und dir dauerhaft angucken:

https://www.digistore24.com/product/416322

Zusätzlich zu der Webinaraufzeichnung vom 27.12.2021, habe ich Dir noch Einblicke in die World gegeben mit ein paar „Schnuppervideos“.  

Dies habe ich dir hier als Paket zusammengefasst:

  • Die Aufzeichnung des „Du kannst zeichnen“-Webinars
  • Zugang zu ausgewählten Tutorials aus den Kursen:
    • Funny Lettering (ein neuer Kurs seit Dezember!)
    • Procreate – Digitales Zeichnen auf dem iPad
    • Sketchbook – Digitales Zeichnen auf allen Tablets
    • Funny Sketchnotes Basis – der Basiskurs für analoges Zeichnen
  • Einblick in die Funny Sketchnotes World mit Simone
  • Mein absolutes Lieblingsvideo

Hier in diesem Video erzähle ich Dir, wie ich zu dem Motto "unperfekt ist perfekt" gekommen bin:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Und jetzt? That’s me:

Simone Abelmann

Ich bin die Gründerin der Funny Sketchnotes. Im Sommer 2017 war ich selber Teilnehmerin eines Sketchnotes-Kurses. Vorher hatte ich über 20 Jahre Erfahrung im IT-Bereich gesammelt und als Controllerin mit Vorliebe Zahlen von rechts nach links gewürfelt. Meine hartnäckigsten Glaubensätze waren:

Ich bin nicht kreativ.

Ich kann nicht zeichnen.

Ich bin „nur“ mathematisch begabt.

Nach dem Kurs habe ich in Kürze mein Business komplett auf den Kopf gestellt und habe Schritt für Schritt der IT den Rücken gekehrt und ein kreatives Unternehmen gestaltet, wo es um Kreativität und die Liebe zum Zeichnen geht.

Im Sommer 2018 habe ich das Kurssystem „Funny Sketchnotes“ gegründet und in der Zeit von September 2018 bis jetzt haben schon über 4000 glückliche Teilnehmer den Weg zum Funny Sketchnoter beschritten.

Bei mir geht es um viel mehr als „nur“ um Sketchnotes. Es geht weg vom Schubladen-Denken. Weg von Falsch und Richtig und hin zu einer locker-leichten Kreativität.

Mein größter Glaubenssatz jetzt ist übrigens: Wenn ich das kann, kannst Du das auch!