Als ich im Sommer 2017 begann Sketchnotes zu zeichnen, fehlten mir oft die Ideen. Ich suchte Sketchnotes-Vorlagen oder auch Sketchnotes-Anleitungen und war nicht wirklich begeistert:  „Beim Sketchnoten und Zeichnen ist es wichtig zu üben.“ oder „Übung macht den Meister“, waren die Tipps, die ich bekam. Das kennst du doch sicher auch, oder? Aber da ist auch wirklich etwas dran, denn so kann man seine Fähigkeiten beim Zeichnen entwickeln und findet sehr schnell seinen eigenen Stil. Getreu dem Motto #einfachmachen darfst du dich einfach trauen und keine Scheu haben, dich beim Zeichnen und Sketchnoten zu versuchen. Das Tolle ist, dass du mit ein bisschen Übung das Ganze auch später abrufen kannst, wenn du mal schnell etwas zeichnen möchtest.

Jetzt kommt das große ABER ;-), geht Dir das auch eher so: „Ich habe keine Ideen und Vorlagen und weiß nicht so recht, was ich zeichnen soll“? Das ist ein Kommentar, den ich ständig von meinen Kunden und meiner Community lese. Ich habe da ein paar simple Tipps und Ideen für Dich. Da kommen auch Dir ganz viele Ideen zum Sketchen.

5 kreative Ideen – so findest Du deine eigenen Sketchnotes-Vorlagen

1. Wir zeichnen mit dem Alphabet: Dein Sketchnotes ABC

Sketchnotes Vorlage Alphabet

Mit seinen vielen unterschiedlichen Buchstaben bietet dir das Alphabet soo viele tolle Möglichkeiten und Vorlagen, deine Kreativität zu wecken. Such dir einfach einen Buchstaben aus und los geht’s. Es kommen immer noch keine Ideen für Sketchnotes? Dann überleg doch mal, welche Körperteile es mit deinem gewählten Buchstaben gibt, welche Jobs, Hobbies, Obst, Gemüse oder auch Kleidungsstücke.

Schau mal, was du aus einem einfachen „B“ alles so zeichnen kannst. Ich bin schon mega gespannt auf Dein Alphabet – bitte poste Deine Ergebnisse in unserer Facebook-Gruppe !

2. Nie mehr ohne Ideen für deine Sketchnotes: Die Ideenmaschine

Sketchnotes Ideen

Willst Du noch weitere lustige und verrückte Ideen zum zeichnen haben? Nutze einfach die Ideen-Maschine. Dort bekommst du als Sketchnotes-Aufgabe zum Beispiel „Ein Hund wünscht sich ein Fahrrad“ und dann kannst du auch schon loslegen mit dem Sketchnoten. Zu kompliziert?… Kein Problem, dann fang erstmal mit einfachen Motiven zum Zeichnen an, die du in der Ideen-Maschine ebenfalls findest.

Ganz einfach – weil Du dich einfach auf Dich verlassen sollst! Warte einfach mal kurz ab, nimm den Stift in die Hand und ein Blatt Papier. Was passiert?

Passiert nichts? Dann google mal nach dem Wort oder Aufgabe, die dich hier erreicht hat. Was du dort findest, kann dir als Sketchnotes-Vorlage dienen. Und jetzt nicht mehr nachdenken, sondern einfach loslegen! Und immer dran denken – die Community in der Facebook-Gruppe freut sich mega auf Dich!

3. Deinen Tagesablauf als Sketchnote

Sketchnotes Tagesablauf

Jeder Tag bietet so viele Facetten und malt uns so viele bunte Bilder. Warum nicht den eigenen Tagesablauf sketchen? Das ist die etwas andere Art ein Tagebuch zu führen. Überleg dir mal, was dir heute so passiert ist: wann du aufgestanden bist, was du erledigt hast oder mit wem du dich getroffen hast. Vielleicht hat dich ein bestimmter Song im Radio heute begeistert?

Dein Tag ist vor Ideen kaum zu übertreffen, nutze das, um deiner Kreativität für deine eigenen Sketchnotes freien Lauf zu lassen. Du wirst sehen, es ist super cool und zeigt dir immer wieder, wie viel wir doch jeden Tag leisten. Es ist also noch ein echter Motivator dazu, besonders an Tagen, wo wir uns abends fragen, was habe ich heute überhaupt geleistet. 😉

 

4. Zeichne Sketchnotes zu deinem Lieblingsland oder Stadt

Sketchnotes zu deiner Lieblingsstadt oder LandHast Du nicht auch eine Metropole in der Welt, die dein absoluter Favorit ist? Wir verbinden besondere Bauwerke, Momente oder Ereignisse mit dieser Stadt oder auch dem Land. Da kommen dir doch sicher jetzt schon erste Ideen, was du dazu am liebsten zeichnen möchtest. Leg einfach los und mach eine zeichnerische Reise mit deinen eigenen Sketchnotes in deine Favoriten-Stadt.

Wie das Ganze bei mir aussieht, siehst Du auf meiner Sketchnotes aus London aus dem letzten Jahr. (Nutze meine Anregungen gerne als Sketchnotes Vorlage für dich)

 

5. Dein Hobby in einer Sketchnote

Jeder von uns hat doch ein Hobby, was wir in der Freizeit gerne machen. Was ist es bei dir? Tennis, Laufen, Schwimmen, Reiten, Reisen oder Lesen? Wenn du anfangen möchtest dein Hobby zu Papier zu bringen, dann fang doch am besten mit dem Sportgerät oder der Bekleidung an, die man dafür braucht. Danach kommen sicher weitere Ideen ganz von alleine!! Wenn dir dazu nichts einfällt, dann google doch einfach mal nach deinem Hobby und schaue dir die Bilder als Sketchnotes-Vorlage dazu an. Spätestens dann wirst du ganz sicher zu Stift und Papier greifen. 😉

Meine Hobbies im Überblick hast Du jetzt gesehen – jetzt freue ich mich auf deine Hobbies als Sketchnotes. Magst Du deine Bilder in der Facebook-Gruppe posten? In der Facebook-Gruppe ist jeden Tag etwas los und jeden Tag werden neue Bilder  und Sketchnotes gepostet – Alleine das sind schon wahre Kreativitäts-Booster.

Bis Bald

Deine Simone

 

Advent, Advent ein Lichtlein brennt!

Auch dieses Jahr gibt es wieder einen tollen Adventskalender von mir! Bist Du dabei?

Jeden Tag eine Weihnachtskarte oder eine andere Überraschung von mir. Dazu jeden Tag noch mal Tipps für tolle Geschenke zum Weihnachtsfest.

Wie klingt das? Bist Du dabei? 

Hier findest Du mehr Infos: <<< Link >>> und hier kannst Du Dich SOFORT anmelden: