Als Webseiten- oder Facebookseitenbetreiber kommt man früher oder später an ein Bildbearbeitungsprogramm nicht vorbei. Die bekannten Platzhirsche wie Adobe Photoshop, Indesign und Corel Draw sind für die temporäre Benutzung viel zu überdimensioniert und viel zu teuer. Für die Profis meiner Meinung nach unumgänglich – ich selber nutze die Adobe Suite. Mir ist klar, dass sich nicht jeder das Abo leisten kann und auch das der Funktionsumfang viel zu groß ist.
werbung_fb

Kostenlose Bildbearbeitung nutzen

Wie schön, dass es in der heutigen Zeit auch kostenlose oder sehr günstige Alternativen gibt, die uns das Leben einfacher machen. Onlinetools, kostenlose Programme zum Download oder sogar Handy-Apps erleichtern uns allen die Arbeit. Hier finden Sie meine ultimativen Tipps zum Thema Bildbearbeitung. Egal ob Sie online oder offline arbeiten. Selbst fürs Handy gibt es Alternativen!

Bildbearbeitung im Internet

canva.com
picmonkey

Programme zum Download

Gimp
Paint.net

Handy Apps

Piccollage
Bildbearbeitungsfunktion Facebook

Ich empfehle für die Offline Nutzung Paint.net – das ist eine wirlich einfach zu verstehende Alternative und intuitiv benutzbar. Wer lieber im Netz direkt arbeitet und gleich auch moderne Ideen präsentiert bekommen möchte, dem empfehle ich für die Online Nutzung canva.com. Das Tool gibt die gängigen Formate vor und so ist es unglaublich einfach, Vorlagen für Facebook, Twitter und Deine Webseite zu erstellen.

Deine

Unterschrift

PS. Ist Bildbearbeitung ein Thema für Dich? Nutzt Du eines der Programme oder hast Du einen ultimativen Tipp? Nutze gerne die Kommentarfunktion.
PPS. Möchtest Du regelmäßig Infos von mir bekommen – dann melde Dich noch heute zu meinem Newsletter an!