Immer wieder fragen mich Kunden oder auch Mitglieder in der kostenlosen Facebook-Gruppe zum Thema Picmonkey & Canva  ob sich die kostenpflichte Version von Canva lohnt. Das Preismodell ist ganz einfach:

Du bezahlst jährlich in einer Summe 119,40 Dollar oder monatlich 12,95 Dollar. Eine überschaubare Summe, wenn man das mit Kosten für ein Abo von Adobe vergleicht. Trotzdem habe ich bis jetzt schon viele viele Designs mit Canva in der kostenfreien Version erstellt. Um Dir zu zeigen, das auch das geht. Außerdem läppern sich die 10 Euro hier und 10 Dollar dort einfach und ich möchte nicht unnötig viel Geld ausgeben.

Also habe ich jetzt die 30 Tage Trial-Version im Einsatz und ich war beim Anmelden SOFORT schon baff. Ich kann nämlich ganz einfach meine Farben dort hinterlegen und noch andere Dinge, die mich meinem Corporate Design und Branding noch näher kommen lassen.

Hier in meinem kurzem Video dazu, zeige ich Dir, wie Du Deine Farben und deine Schriftarten dort hinterlegen kannst.

Ich mache mich jetzt weiter auf die Suche, was für Dich noch interessant sein kann, wenn Du noch überlegst Canva for Work einzusetzen! Eine ganz interessante Sache: Transparente Hintergründe für Logos sind möglich! Dazu findest Du hier ein Video:

Vielleicht hast Du jetzt auch Lust ein Logo zu erstellen?

Alle Vorteile,wen Du Canva for Work nutzt:

1. Resize-Funktion

Du hast ein tolle Bild mit Canva erstellt und jetzt möchtest Du dieses Design auch noch für andere Zwecke benutzen. In der kostenlosen Version heißt es jetzt, ein neus Design anlegen und alles schön neu anlegen.

Mit Canva for work hast Du aber die Resize Funktion im Zugriff und du kannst das vorhandene Design auf ein andere Größe Skalieren. Du klickst einfach nur Resize an:

Im nächsten Schritt suchst du das gewünschte Design aus oder legst es mit Custom dimensions an:

Dann klickst Du nur noch „Abracadraba“ und schwubs das Design wird auf die neue Dimension übertragen:

Das macht das Arbeiten mit Canva einfach nur super Einfach und erspart Dir viel Zeit.

2. Logo hochladen

Du kannst mehrere Logos deiner Firma hochladen und diese hast Du dann sofort im Zugriff, wenn Du unter Uploads auf „Logos“ klickst. Das erspart Dir Zeit, weil Du nicht durch alle Uploads scrollen mußt.

3. Deine Branding-Farben hinterlegen

Wie im Video gezeigt, kannst Du deine Branding Farben hinterlegen. Und zwar nicht nur einmalig, sondern Du kannst verschiedene Sets hinterlegen. Besonders praktisch, wenn du mehrere Firmen verwaltest oder Du Produkte mit verschiedenen Farbportfolios verwaltest. Die Anzahl der Farben ist nicht begrenzt, aber Sinn machen natürlich nur ein paar Farben, die den Wiedererkennungswert deines Brandings darstellen.

Im kostenlosen Canva ist die Farbpalette auf 3 Farben beschränkt – in Canva for Work kannst Du Dich so richtig austoben!

4. Deine Schriften in Canva festlegen

Du kannst deine Schriften, die Du verwenden möchtest, hier vor einstellen. Für die Überschriften und auch den normalen Textbereich, das zeige ich Dir oben im Video.

Außerdem kannst Du Deine eigenen Schriften anlegen. Deine SChriften, die Du auf deinem Rechner hast, kannst Du hochladen und dort verwenden. Das ist spannend, wenn Du eine Schrift gekauft hast, um sie für dein Branding zu benutzen.

5. Free Content schneller finden

In Canva for Work gibt es über 15 Ordner mit Free Content zu populären Themen. So findest Du kostenfreien Content besonders schnell!

6. Team Templates

Das Arbeiten im Team ist mit der kostenpflichtigen Canva – Version sehr comfortabel. So kannst Du Deine Inhalte mit deinen Virtuellen Assistenten oder Kooperations-Partnern ganz easy teilen. Einfach genial!

7. Animation:

Seit 2017 kannst Du auch Animationen mit Canva machen. Das ist einfach genial und du kannst kleine „Gifs“ (animierte Bilder) oder kleine Filme abspeichern. Guck doch selbst:

Also wenn diese 7 Punkte für dich nicht relevant sind, dann solltest Du einfach bei Canva in der kostenfreien Version bleiben. Bist Du neugierig und willst mal gucken, was Dir das in deiner Arbeiten bringen wird, dann probiere doch mal die 30 Tage Test-Version!

Alles Liebe von

Unterschrift

PS. Nutzt Du schon Canva?