Seite auswählen

Du möchtest mit Bildern Deine Facebook-Posts optimal unterstützen? Bilder sagen mehr als Worte. Mit Bildern hast Du die Chance Emotionen zu wecken und dass Deine Inhalte in den Köpfen Deiner Leser bleiben. Versuche es mal

Welche Formate nutze ich für meine Facebook-Bilder?

Das Wichtigste ist, dass man ein Facebook-Bild für den Post im richtigen Format anlegt, so dass es auch optimal angezeigt werden kann.

940 x 788 px ist ein gut funktionierendes Format für Facebook-Posts. In Zentimetern entspricht das 33,16 cm x 27,8 Zentimeter (Breite x Höhe). Beim Hochladen von anderen Formaten kann es sonst vorkommen, dass die Darstellung unvorteilhaft wirkt  (z.B. verzerrt, abgeschnitten oder pixelig).

Die optimale Bildgröße für die meisten Werbeanzeigen beträgt 1.200 x 628 Pixel. Facebook empfiehlt für Bilder eine Mindestbreite von 600 Pixeln. Hinweis: Wenn Sie eine PNG-Datei hochladen, beachte, dass die Dateigröße 1 MB nicht überschreiten sollte. PNG-Dateien, die größer als 1 MB sind, können verpixelt angezeigt werden. (Quelle: Facebook)

Du möchtest Text auf Dein Bild bringen? Bitte beachte, dass Schriftgrößen ab 48 Pt sehr gut zu lesen sind. Insgesamt gilt: „Je größer je besser“. Beschränke die Schrift auf kurze Botschaften wie z.B. einen Slogan – Inhalte solltest Du in dem eigentlichen Post unterbringen. Eine Richtgröße sind max. 60 Zeichen (ohne Leerzeilen) pro Bild.

Welche Formate fürs Profilbild und Titelbild?

Das Titelbild sollte 851 x 315 px betragen. Das Profilbild Deines Facebook-Profils sollte idealerweise 180 * 180 px betragen. (Quelle: Facebook)

Corporate Design in Ihren Posts.

Bedenken Sie, dass Deine Sichtbarkeit mit einem Corporate Design (CD) deutlich verbessert wird. Wenn Du bereits ein eigenes CD besitzt, verwende dieses in Deinen Facebook-Posts. Wenn Du noch kein CD hast, nutze doch einfach die Farben aus Deinem Logo auch für Facebook.
facebook-post-corporate-design

Um ein CD auch in Facebook zu nutzen, solltest Du an vielen Stellen Dein Logo einbinden. Das bietet sich besonders dann an, wenn als LOGO NICHT bereits als Profilbild verwendet wird. Viele kleinere Unternehmen haben an dieser Stelle lieber ein Foto von sich als Person. Durch die wiederkehrende Verwendung des Logos in Bildern bindet man Schritt für Schritt den Leser an das Logo und damit an Dich.

Wichtig ist immer, dass Du Dich nach dem Erstellen das Gesamtwerk anguckst – wie wirkt es komplett. Lade das Bild zunächst nur in der Privatsphäre „nur ich“ hoch und lasse es auf Dich wirken! So kannst Du noch kleinere Änderungen vornehmen, bevor Du damit „hinaus“ gehst.

Verwenden Deine Farben in Deinen Facebook-Posts. So findet eine visuelle Bindung mit Dir statt. Gestalte Deine Post immer mit dem gleichen Schriftbild – so werden Deine Leser sofort erkennen, dass DU wieder postet.

Du kannst am besten gleich eine Serie posten – Deine Leser werden sich an Deinen Style gewöhnen und stoppen, wenn sie einen besonderen Bezug zu Deinen Aussagen haben. Du möchtest wöchentlich, zum Beispiel einen Tipp oder ein Zitat posten: Da wäre es schön wenn Du Dir eine feste Vorlage „bastelst“, auf die Du immer wieder zurückgreifen kannst.

Wie wäre es wenn Du mit wenigen Handgriffen sich eine eigene Vorlage für Deine Posts basteln könntest?

Ich werden hier auf dem Blog in Kürze mehrere Möglichkeiten vorstellen, wie auch Du Dein eigenes Postdesign festlegen kannst. So kann man Woche für Woche mit einem Zeitaufwand von 5 Minuten neue Postbilder mit Zitaten, Slogans oder anderen Inhalten füllen. Dadurch dass Deine Posts jetzt immer gleich aufgebaut sind, werden sie sofort erkannt.

2 1

Deine

Unterschrift

Hast Du noch Fragen zu Format, Schriften und Schriftgrößen? Nutze dafür die Kommentarfunktion. Du bist ein Gewinnertyp oder willst es werden? Dann mache doch bitte bei meinem Gewinnspiel mit. Hier geht es auch noch mal zu dem ersten Beitrag in dieser Reihe.