Seite auswählen

Oft wird ein Text in einem Facebook-Bild integriert. Ob Sinnsprüche, Lebensweisheiten, Zitate oder auch einfach ein Satz, der den Content eines Posts unterstreicht. All das ist zielführend und eine gute Taktik Slogans und Glaubensätze beim Leser zu verankern. Leider wird hier auch einiges falsch gemacht. Zum Beispiel sieht man oft, dass zu kleine oder schwer lesbare Schriftarten verwendet werden. Oder man hat „Angst“ das Bild zu zerstören und baut den Text drum herum – wie hier bei unserer Erdbeere, die wir schon aus Teil 1 meiner Serie kennen.

Wie man den Text besser nicht auf ein Bild positioniert

erdbeere-mit-text
Die Erdbeere wird umrandet von Text. Die Textfarbe ist gut gewählt und passt zum Grün der Blätter und bildet einen guten Kontrast zum Rot der Erdbeere.

Der Eyecatcher ist das Bild und das Auge hat Schwierigkeiten den Text zu lesen, weil es immer wieder zu der Erdbeere abdriftet.

Das Bild hat bestimmt schon als „Stop“ funktioniert – aber die gewünschte  Aussage wird so nicht verankert.

Keine Angst Text und Bild zu überschneiden

erdbeere-mit-text-neu

Hier der zweite Versuch. Die Aussage von oben wurde hier auf das Wesentliche gekürzt. Vermeide möglichst zu lange Aussagen auf den Bildern.  Wichtigen Content sollte man im eigentlichen Text platzieren. Die Aussage kann dann mit einem Blick erfasst werden.

Entscheidend ist hier die Platzierung der Schrift. Es wurde ein Balken in grün mit einer leichten Transparenz gewählt, das Bild ist zu erkennen und das Ganze bildet jetzt eine Einheit. Der Betrachter kann nun beides gleichzeitig erfassen.

Der Satz kann jetzt mit dem positiven Gefühl, dass der Betrachter bei dem Bild bekommt, verknüpft werden und es wird im Gehirn verankert. Mission erfüllt!

Zusammengefasst:

Trau Dich ruhig das Bild zu „zerstören“. Gut gemacht ist die Wirkung viel besser, als wenn man den Text mühsam um das Bild herum stückelt

Wähle generell Farben, die zum Bild passen! Hier im Blog gibt es einen tollen Trick, wie man ganz einfach diese Farben ermitteln kann. Selbst Farben auf anderen Webseiten oder auf Bildern, die auf dem eigenen Rechner sind.

Deine

Unterschrift

Was denkst Du über die Wirkung von ähnlichen Bildern im Social-Media Bereich? Nutzt Du Bilder oder verlässt Du Dich auf Deinen guten Content? Schreibe mir dazu doch etwas in das Kommentarfeld.